Netgear ProSafe GS728TP Gigabit Smart Managed Switch 28 Ports PoE+ 190W - Switch

Artikel-Nr.: NKNET000001 Hersteller-Nr.: 0606449131628
  • LAN: 10/100/1000 MBit/s, Auto-MDI/MDIX

  • Anschlüsse: 24x RJ-45 (LAN), 24x davon POE-Fähig, 4x SFP

  • Power over Ethernet [PoE]: 24x RJ-45 Anschlüsse

  • Bauform/Schnittstelle: Rack

290,90 €
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandart: Paket
Sofort lieferbar, Lieferung in 1-3 Werktagen
Beschreibung

Der Netgear ProSafe GS728TP Gigabit Smart Managed Switch 28 Ports PoE+ 190W - Switch bietet leistungsstarke L2- und L2+-Features, bessere PoE-Funktionen sowie gesteigerte Performance und Bedienbarkeit. Er unterstütz PoE+ auf den ersten 8 Ports mit bis zu 30 Watt Leistungsbudget, wodurch z.B. bereits vorhandene PoE Geräte im Downstream oder neuere PoE+ Geräte mit höherem Leistungsbedarf versorgt werden können.

Highlights
  • LAN: 10/100/1000 MBit/s, Auto-MDI/MDIX

  • Anschlüsse: 24x RJ-45 (LAN), 24x davon POE-Fähig, 4x SFP

  • Power over Ethernet [PoE]: 24x RJ-45 Anschlüsse

  • Bauform/Schnittstelle: Rack

  • Lautstärkepegel bei 25C: 31,8 dBA

  • Betriebstemperatur: 0° bis 50° C

  • 2 Lüfter

  • Originalverpackt

Lieferumfang
  • Netgear ProSafe GS728TP Gigabit Smart Managed Switch 28 Ports PoE+ 190W - Switch

  • Kurzanleitung

Für konvergierte Netzwerke aller Größenordnungen konzipiert.
PoE- und PoE+-Unterstützung für alle Konfigurationen verfügbar.
Auto Voice VLAN ermöglicht schnelle und zuverlässige Bereitstellung von VoIP.
Auto Video VLAN trägt ähnlich wie Auto Voice zu einer schnelleren Bereitstellung IP-basierter Überwachungssysteme bei.
Statisches Routing regelt den internen Datenverkehr und ermöglicht eine effizientere Nutzung von Netzwerkressourcen.
IGMP und MLD Snooping mit erweiterter Multicast-Filterung

Aufbau eines zukunftssicheren Netzwerks mit NETGEAR
Zuverlässige Leistung mit Non-Blocking-Architektur, MAC-Adresstabelle mit 8.000 Einträgen, 256 VLANs, 480 gemeinsam genutzten ACL-Einträgen, 32 statischen Routen und 1.024 Multicast-Gruppen
Umfangreiche IPv6-Verwaltung, QoS und ACL zum Schutz der Investition und zur Ermöglichung einer nahtlosen Migration zu einem IPv6-basierten Netzwerk
PoE+-Unterstützung bei allen PoE-Modellen, wobei der GS728TPP PoE+ an allen Ports unterstützt; PoE-Geräte mit hohem Stromverbrauch wie Bildtelefone, PTZ-Kameras und WLAN Access Points (11ac) können somit künftig bei Bedarf in das Netzwerk eingefügt werden.
SFP-Ports stellen erforderliche Glasfaser-Uplinks bereit. Bei vielen Modellen gibt es fest zugeordnete SFP-Ports, die für Uplink-Redundanz und Failover sorgen. Hierdurch werden die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit verbessert und die Voraussetzungen für die Virtualisierung des Netzwerks geschaffen.
Unterstützung von Energy Efficient Ethernet (IEEE802.3az) bedeutet weitere Energieeinsparungen in der Zukunft, wenn neue EEE-kompatible Endgeräte auf den Markt kommen.
Erweiterte QoS mit IPv4/IPv6-Filterung des eingehenden Datenverkehrs (ACLs) und Priorisierung (QoS - Diff Serv)
Dynamische VLAN-Zuweisung zwecks einfacher Benutzerauthentifizierung und standortunabhängigem Netzwerkzugriff

Netzwerkaufbau leicht gemacht
Auto Voice VLAN ermöglicht eine einfache VoIP-Bereitstellung.
Auto Video ermöglicht eine einfache Bereitstellung der IP-Überwachung.
ACL-Assistent bietet eine Einführung in die Einrichtung der Netzwerkzugriffsteuerung.
Smart Control Center, ein leistungsstarkes Tool für die Ermittlung, Bereitstellung und Überwachung mehrerer Switches und die Durchführung von Firmware-Upgrades
PoE-Timer für das Ein- und Ausschalten der PoE-Geräte nach einem Zeitplan

Smart-IT statt Big-IT
Einfache Verwaltung über webbasierte Benutzeroberfläche oder Smart Control Center für mehrere Switches
Standardbasierte Technologie gewährleistet Kompatibilität mit allen vorhandenen Standardgeräten im Netzwerk
Duale Firmware-Images für erhöhte Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit

PoE an allen Ports der Switches
Die Switches unterstützen high-density VoIP- und Überwachungsszenarien sowie WLAN-Access-Point-Installationen, die skalierbar sind und mit künftigem Wachstum Schritt halten können. Es stehen stets genügend PoE-Ports zur Verfügung.

PoE+-Ports (IEEE-Standard 802.3at)
Sichern Sie sich die Flexibilität, künftig High-End- bzw. hochleistungsfähige PoEfähige Geräte wie Bildtelefone, PTZ-Kameras und WLAN Access Points (11ac) über den gleichen Switch hinzuzufügen, mit dem normale VoIP-Telefone betrieben werden.

Fest zugeordnete SFP-Glasfaser-Uplinks
Fest zugeordnete SFP-Ports bieten Glasfaser-Uplinks, ohne Downlink-Gigabit-Ports einzubüßen. 4 SFP-Ports bieten nicht nur redundante Uplinks, sondern können auch über einen Trunk-Uplink mit Link Aggregation und Failover eine duale Redundanz aufbauen und ermöglichen somit die Virtualisierung des Netzwerks.

24 PoE+-Ports bei GS728TPP
Durch ein optionales externes Netzteil wird ein PoE-Leistungskontingent von 720 W erreicht. Leistungsstarker PoE+-Switch für High-End-PoE-Implementierung mit hohem Stromverbrauch. Besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als Fully-Managed-PoE+-Switches.

Unterstützung für PoE und PD (GS516TP)
Dieser Switch unterstützt sowohl PoE als auch PD und kann somit vollkommen flexibel und auch ohne Anbindung an eine Steckdose in das Natzwerk integriet werden. Die Stromversorgung über PoE ist aber nicht alles. Dieser Switch kann auch Endgeräte mit Strom versorgen und ist somit in jeder Netzwerkumgebung überaus leistungsfähig und flexibel einsetzbar.

Dynamische VLAN-Zuweisung
IP-Telefone und PCs können am gleichen Port, aber anhand unterschiedlicher VLAN-Zuweisungsrichtlinien authentifiziert werden. Benutzer können sich frei bewegen und genießen unabhängig von ihrem physischen Standort den gleichen Netzwerkzugriff.

Statisches Routing
Dies ist eine einfache Möglichkeit, eine Segmentierung des Netzwerks mit internem Routing über den Switch zu erzielen. Der Router wird ausschließlich für den externen Datenverkehr reserviert. Die Effizienz des gesamten Netzwerks wird hierdurch gesteigert.

Umfassende IPv6-Unterstützung für Verwaltung, ACL und QoS
Bauen Sie Ihr gegenwärtiges Netzwerk mit Blick auf die Zukunft auf. Schützen Sie Ihre Investition und schaffen Sie die Voraussetzungen für eine nahtlose Migration zu einem IPv6-basierten Netzwerk, ohne Switches austauschen zu müssen.

Aufbau des gegenwärtigen Netzwerks mit Blick auf die Zukunft
Schützen Sie Ihre Investition und schaffen Sie die Voraussetzungen für eine nahtlose Migration zu einem IPv6-basierten Netzwerk, ohne Switches austauschen zu müssen. Erleichtern Sie eine schnelle Verbindung und Trennung der Empfänger bei Multicast-Streams. Sparen Sie Kosten und steigern Sie die Netzwerkeffizienz, indem Sie sicherstellen, dass der Multicast-Datenverkehr nur die designierten Empfänger erreicht. Hierzu ist kein zusätzlicher Multicast-Router erforderlich.

Robuste Sicherheitsfunktionen
Schaffen Sie ein sicheres, konvergiertes Netzwerk mit vielfältigem Datenverkehr, indem Sie Angriffe von außen verhindern, Malware blockieren und gleichzeitig den autorisierten Benutzern einen sicheren Zugriff bieten.
802.1x-Authentifizierung
DHCP Filtering
Port-basierte Sicherheit durch gesperrte MAC-Adresse
ACL-Filterung für die Zulassung und Ablehnung von Datenverkehr basierend auf MAC- und IP-Adressen

Auto Voice und Auto Video
Automatische Priorisierung von Voice over IP durch Auto-VoIP vereinfacht komplexe IP-Telefoninstallationen, die Komponenten mehrerer Hersteller umfassen. Die Vereinfachung erfolgt entweder anhand von Protokollen (SIP, H323 und SCCP) oder anhand von OUI-Byte (auf Standarddatenbank und Benutzern basierende OUIs) in der MAC-Quelladresse des Telefons. VoIP-Streams (Daten und Signale) wird über den normalen Datenverkehr der bestmögliche Service geboten, indem der Datenverkehr klassifiziert wird. Außerdem wird die korrekte Konfiguration der Ausgangswarteschleife ermöglicht. Bei Kompatibilität der IP-Telefone mit LLDP-MED werden VLAN-ID, 802.1P-Priorität und DSCP-Werte vom Voice-VLAN über LLDP-MED übergeben; dies führt zur Beschleunigung konvergenter Bereitstellungen.

Umfassende QoS-Funktionen
Hierzu gehören erweiterte Steuerungen zur Optimierung der Netzwerkleistung sowie eine bessere Bereitstellung des geschäftskritischen Datenverkehrs wie Sprach- und Videodaten.
Port- oder 802.1p-basierte Priorisierung
Layer-3-basierte (DSCP-)Priorisierung
Port-basiertes Rate Limiting

DHCP Snooping
Sorgen Sie für Integrität bei der IP-Adresszuweisung, indem Sie den Netzzugriff auf Clients mit bestimmten IP-/MAC-Adressen beschränken.

Zwei Firmware-Images und zwei Konfigurationsdateien
Hierdurch werden transparente Firmware-Updates bzw. Konfigurationsänderungen mit minimaler Dienstunterbrechung ermöglicht.

PoE-Timer
IT-Administratoren können die Netzwerksicherheit steigern, Netzwerkressourcen besser nutzen und Energie sparen, indem sie PoE-Ports nach einem Zeitplan oder per Fernzugriff ein- und ausschalten.

Geschützte Ports
Stellen sicher, dass zwischen den geschützten Ports im Switch kein Unicast-, Broadcast- oder Multicast-Datenverkehr stattfindet. Hierdurch wird die Sicherheit des konvergierten Netzwerks verbessert. Vertrauliche Telefongespräche sind vor fremden Ohren geschützt und die von Videoüberwachungskameras gefilmten Bilder können an das hierfür vorgesehene Speichergerät übermittelt werden, ohne dass Bilder nach außen dringen oder manipuliert werden.

Daten-Management:
Auto-Negotiation bei Geschwindigkeits- und Duplexmodi
801.2x Flow Control
Verwaltung dynamischer MAC-Adressen
IEEE802.1Q-basiertes VLAN
Auto Voice VLAN
Auto Video VLAN (ausgewählte Modelle)
VLAN-Routing (ausgewählte Modelle)
QoS basiert auf WRR und/oder strikter Priorität
Port-basierte und IEEE801.2p-basierte QoS
TCP/UDP-basierte QoS
DiffServ
IPv4- und IPv6-basierte QoS
DSCP-Unterstützung
Rate Limiting (nur ausgehend)
Link Aggregation und LACP

Sicherheit:
MAC-Sperrung
MAC-Sperrung nach MAC-Anzahl
IEEE802.1x-Portauthentifizierung
Dynamische VLAN-Zuweisung
Gast-VLAN
TACACS+
3 HTTPS/SSL-Versionen (außer FS526T/FS728TLP)
TLS-Sitzung (außer FS526T/FS728TLP)
Vertrauenswürdige MAC
IPv4, L4-basierte Zugriffsteuerungsliste
IPv6-basierte Zugriffssteuerungsliste (außer Fast-Ethernet-Modelle)

Multicast-Effizienz:
IGMP Snooping, v1, v2 und v3
IGMP Snooping Querier (außer FS750T2)
Blockierung von unbekanntem Multicast-Datenverkehr (außer FS750T2)
MLD Snooping

Spanning Tree, Routing und Stacking:
IEEE802.1D, IEEE802.1w RSTP und MSTP
Option zur Aktivierung/Deaktivierung von BPDU-Überflutung bei deaktiviertem STP
Statisches Routing mit 32 statischen Routen (ausgewählte Modelle)
Größe der gehosteten ARP-Tabelle beträgt 1.024 (ausgewählte Modelle)

Zuverlässigkeit, Leistung und Fehlerbehebung:
Port-Spiegelung bei ein- und ausgehendem Datenverkehr
Jumbo-Frame-Support
Broadcast-Sturmkontrolle (außer FS750T2)
Kabeldiagnose
Loop-Erkennung
DoS-Verhinderung
IEEE802.1ab LLDP
LLDP-MED
Zwei Images
SNTP
Option zur Aktivierung/Deaktivierung der EAPOL-Überflutung bei deaktiviertem 802.1x
Geschützte Ports
DNS-Client (außer FS526T/FS728TLP/FS750T2)
DHCP-Clients
DHCP Snooping (außer FS526T/FS728TLP/FS750T2)
Ping und Traceroute-Client (außer FS526T/FS728TLP/FS750T2)
Kompatibel zu Energy Efficient Ethernet (IEEE802.3az) (ausgewählte Modelle)
Energieersparnis durch Erkennung kurzer Kabel (nur GS752TXS) und automatischem Herunterfahren bei Ports im Leerlaufmodus

Switch-Verwaltung:
Web-basierte Verwaltung
Smart Control Center-Software zur Verwaltung mehrerer Switches
IP-Zugriffsliste
IPv6-Verwaltung
Konfigurierbares Verwaltungs-VLAN
SNMP v1/v2c und v3
Standard-MIBs (RFC1213, RFC1643 und RFC1493)
RMON-Gruppe 1, 2, 3, 9 (außer FS750T2)
Firmware-Upgrade über Smart Control Center (TFTP)
Firmware-Download (an Switch) und -Upload (auf Server) über TFTP/HTTP (außer FS750T2)
Konfigurations- und Image-Upload (auf PC) über HTTP
Konfigurations-Download (an Switch) über TFTP/HTTP (außer FS750T2) und -Upload (auf Server)
Speicher- und FLASH-Protokoll (außer FS750T2)
Syslog (Server) (außer FS750T2)
Schutz des Systemkennworts

Video

Datenblatt
Datenblatt für Netgear ProSafe GS728TP Gigabit Smart Managed Switch 28 Ports PoE+ 190W - Switch

Abmessungen/Allgemeine Daten:
Hersteller-Nr.: GS728TP-200EUS
Marke: Netgear
Maße (hxbxt): 44 x 440 x 257 mm
Gewicht: 3,73 kg
Eingang: Eingang 100-240 V AC, 50-60 Hz
max. Verbrauch: 264 W
Lautstärkepegel bei 25C: 31,8 dBA
Betriebstemperatur: 0° bis 50° C
MTBF: 345.901,2 Stunden

Produkteigenschaften:
Gesamtes PoE-Leistungsbudget: 192 W
max. MAC-Einträge: 8000
unterstützte Anzahl VLAN: 256
VLAN-Routing
Dynamische VLAN-Zuweisung
MLD Snooping
Statische Route: 32
ARP-Hosttabelle: 1.024 im Switch-Modus, ca. 100 im Routermodus
EEE
2 Lüfter

Anschlüsse/Datenübertragung:
24 Gigabit-Ports
4 SFP-Ports
8 PoE+ (802.3at)

Beschreibung

Der Netgear ProSafe GS728TP Gigabit Smart Managed Switch 28 Ports PoE+ 190W - Switch bietet leistungsstarke L2- und L2+-Features, bessere PoE-Funktionen sowie gesteigerte Performance und Bedienbarkeit. Er unterstütz PoE+ auf den ersten 8 Ports mit bis zu 30 Watt Leistungsbudget, wodurch z.B. bereits vorhandene PoE Geräte im Downstream oder neuere PoE+ Geräte mit höherem Leistungsbedarf versorgt werden können.

Highlights
  • LAN: 10/100/1000 MBit/s, Auto-MDI/MDIX

  • Anschlüsse: 24x RJ-45 (LAN), 24x davon POE-Fähig, 4x SFP

  • Power over Ethernet [PoE]: 24x RJ-45 Anschlüsse

  • Bauform/Schnittstelle: Rack

  • Lautstärkepegel bei 25C: 31,8 dBA

  • Betriebstemperatur: 0° bis 50° C

  • 2 Lüfter

  • Originalverpackt

Lieferumfang
  • Netgear ProSafe GS728TP Gigabit Smart Managed Switch 28 Ports PoE+ 190W - Switch

  • Kurzanleitung

Für konvergierte Netzwerke aller Größenordnungen konzipiert.
PoE- und PoE+-Unterstützung für alle Konfigurationen verfügbar.
Auto Voice VLAN ermöglicht schnelle und zuverlässige Bereitstellung von VoIP.
Auto Video VLAN trägt ähnlich wie Auto Voice zu einer schnelleren Bereitstellung IP-basierter Überwachungssysteme bei.
Statisches Routing regelt den internen Datenverkehr und ermöglicht eine effizientere Nutzung von Netzwerkressourcen.
IGMP und MLD Snooping mit erweiterter Multicast-Filterung

Aufbau eines zukunftssicheren Netzwerks mit NETGEAR
Zuverlässige Leistung mit Non-Blocking-Architektur, MAC-Adresstabelle mit 8.000 Einträgen, 256 VLANs, 480 gemeinsam genutzten ACL-Einträgen, 32 statischen Routen und 1.024 Multicast-Gruppen
Umfangreiche IPv6-Verwaltung, QoS und ACL zum Schutz der Investition und zur Ermöglichung einer nahtlosen Migration zu einem IPv6-basierten Netzwerk
PoE+-Unterstützung bei allen PoE-Modellen, wobei der GS728TPP PoE+ an allen Ports unterstützt; PoE-Geräte mit hohem Stromverbrauch wie Bildtelefone, PTZ-Kameras und WLAN Access Points (11ac) können somit künftig bei Bedarf in das Netzwerk eingefügt werden.
SFP-Ports stellen erforderliche Glasfaser-Uplinks bereit. Bei vielen Modellen gibt es fest zugeordnete SFP-Ports, die für Uplink-Redundanz und Failover sorgen. Hierdurch werden die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit verbessert und die Voraussetzungen für die Virtualisierung des Netzwerks geschaffen.
Unterstützung von Energy Efficient Ethernet (IEEE802.3az) bedeutet weitere Energieeinsparungen in der Zukunft, wenn neue EEE-kompatible Endgeräte auf den Markt kommen.
Erweiterte QoS mit IPv4/IPv6-Filterung des eingehenden Datenverkehrs (ACLs) und Priorisierung (QoS - Diff Serv)
Dynamische VLAN-Zuweisung zwecks einfacher Benutzerauthentifizierung und standortunabhängigem Netzwerkzugriff

Netzwerkaufbau leicht gemacht
Auto Voice VLAN ermöglicht eine einfache VoIP-Bereitstellung.
Auto Video ermöglicht eine einfache Bereitstellung der IP-Überwachung.
ACL-Assistent bietet eine Einführung in die Einrichtung der Netzwerkzugriffsteuerung.
Smart Control Center, ein leistungsstarkes Tool für die Ermittlung, Bereitstellung und Überwachung mehrerer Switches und die Durchführung von Firmware-Upgrades
PoE-Timer für das Ein- und Ausschalten der PoE-Geräte nach einem Zeitplan

Smart-IT statt Big-IT
Einfache Verwaltung über webbasierte Benutzeroberfläche oder Smart Control Center für mehrere Switches
Standardbasierte Technologie gewährleistet Kompatibilität mit allen vorhandenen Standardgeräten im Netzwerk
Duale Firmware-Images für erhöhte Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit

PoE an allen Ports der Switches
Die Switches unterstützen high-density VoIP- und Überwachungsszenarien sowie WLAN-Access-Point-Installationen, die skalierbar sind und mit künftigem Wachstum Schritt halten können. Es stehen stets genügend PoE-Ports zur Verfügung.

PoE+-Ports (IEEE-Standard 802.3at)
Sichern Sie sich die Flexibilität, künftig High-End- bzw. hochleistungsfähige PoEfähige Geräte wie Bildtelefone, PTZ-Kameras und WLAN Access Points (11ac) über den gleichen Switch hinzuzufügen, mit dem normale VoIP-Telefone betrieben werden.

Fest zugeordnete SFP-Glasfaser-Uplinks
Fest zugeordnete SFP-Ports bieten Glasfaser-Uplinks, ohne Downlink-Gigabit-Ports einzubüßen. 4 SFP-Ports bieten nicht nur redundante Uplinks, sondern können auch über einen Trunk-Uplink mit Link Aggregation und Failover eine duale Redundanz aufbauen und ermöglichen somit die Virtualisierung des Netzwerks.

24 PoE+-Ports bei GS728TPP
Durch ein optionales externes Netzteil wird ein PoE-Leistungskontingent von 720 W erreicht. Leistungsstarker PoE+-Switch für High-End-PoE-Implementierung mit hohem Stromverbrauch. Besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als Fully-Managed-PoE+-Switches.

Unterstützung für PoE und PD (GS516TP)
Dieser Switch unterstützt sowohl PoE als auch PD und kann somit vollkommen flexibel und auch ohne Anbindung an eine Steckdose in das Natzwerk integriet werden. Die Stromversorgung über PoE ist aber nicht alles. Dieser Switch kann auch Endgeräte mit Strom versorgen und ist somit in jeder Netzwerkumgebung überaus leistungsfähig und flexibel einsetzbar.

Dynamische VLAN-Zuweisung
IP-Telefone und PCs können am gleichen Port, aber anhand unterschiedlicher VLAN-Zuweisungsrichtlinien authentifiziert werden. Benutzer können sich frei bewegen und genießen unabhängig von ihrem physischen Standort den gleichen Netzwerkzugriff.

Statisches Routing
Dies ist eine einfache Möglichkeit, eine Segmentierung des Netzwerks mit internem Routing über den Switch zu erzielen. Der Router wird ausschließlich für den externen Datenverkehr reserviert. Die Effizienz des gesamten Netzwerks wird hierdurch gesteigert.

Umfassende IPv6-Unterstützung für Verwaltung, ACL und QoS
Bauen Sie Ihr gegenwärtiges Netzwerk mit Blick auf die Zukunft auf. Schützen Sie Ihre Investition und schaffen Sie die Voraussetzungen für eine nahtlose Migration zu einem IPv6-basierten Netzwerk, ohne Switches austauschen zu müssen.

Aufbau des gegenwärtigen Netzwerks mit Blick auf die Zukunft
Schützen Sie Ihre Investition und schaffen Sie die Voraussetzungen für eine nahtlose Migration zu einem IPv6-basierten Netzwerk, ohne Switches austauschen zu müssen. Erleichtern Sie eine schnelle Verbindung und Trennung der Empfänger bei Multicast-Streams. Sparen Sie Kosten und steigern Sie die Netzwerkeffizienz, indem Sie sicherstellen, dass der Multicast-Datenverkehr nur die designierten Empfänger erreicht. Hierzu ist kein zusätzlicher Multicast-Router erforderlich.

Robuste Sicherheitsfunktionen
Schaffen Sie ein sicheres, konvergiertes Netzwerk mit vielfältigem Datenverkehr, indem Sie Angriffe von außen verhindern, Malware blockieren und gleichzeitig den autorisierten Benutzern einen sicheren Zugriff bieten.
802.1x-Authentifizierung
DHCP Filtering
Port-basierte Sicherheit durch gesperrte MAC-Adresse
ACL-Filterung für die Zulassung und Ablehnung von Datenverkehr basierend auf MAC- und IP-Adressen

Auto Voice und Auto Video
Automatische Priorisierung von Voice over IP durch Auto-VoIP vereinfacht komplexe IP-Telefoninstallationen, die Komponenten mehrerer Hersteller umfassen. Die Vereinfachung erfolgt entweder anhand von Protokollen (SIP, H323 und SCCP) oder anhand von OUI-Byte (auf Standarddatenbank und Benutzern basierende OUIs) in der MAC-Quelladresse des Telefons. VoIP-Streams (Daten und Signale) wird über den normalen Datenverkehr der bestmögliche Service geboten, indem der Datenverkehr klassifiziert wird. Außerdem wird die korrekte Konfiguration der Ausgangswarteschleife ermöglicht. Bei Kompatibilität der IP-Telefone mit LLDP-MED werden VLAN-ID, 802.1P-Priorität und DSCP-Werte vom Voice-VLAN über LLDP-MED übergeben; dies führt zur Beschleunigung konvergenter Bereitstellungen.

Umfassende QoS-Funktionen
Hierzu gehören erweiterte Steuerungen zur Optimierung der Netzwerkleistung sowie eine bessere Bereitstellung des geschäftskritischen Datenverkehrs wie Sprach- und Videodaten.
Port- oder 802.1p-basierte Priorisierung
Layer-3-basierte (DSCP-)Priorisierung
Port-basiertes Rate Limiting

DHCP Snooping
Sorgen Sie für Integrität bei der IP-Adresszuweisung, indem Sie den Netzzugriff auf Clients mit bestimmten IP-/MAC-Adressen beschränken.

Zwei Firmware-Images und zwei Konfigurationsdateien
Hierdurch werden transparente Firmware-Updates bzw. Konfigurationsänderungen mit minimaler Dienstunterbrechung ermöglicht.

PoE-Timer
IT-Administratoren können die Netzwerksicherheit steigern, Netzwerkressourcen besser nutzen und Energie sparen, indem sie PoE-Ports nach einem Zeitplan oder per Fernzugriff ein- und ausschalten.

Geschützte Ports
Stellen sicher, dass zwischen den geschützten Ports im Switch kein Unicast-, Broadcast- oder Multicast-Datenverkehr stattfindet. Hierdurch wird die Sicherheit des konvergierten Netzwerks verbessert. Vertrauliche Telefongespräche sind vor fremden Ohren geschützt und die von Videoüberwachungskameras gefilmten Bilder können an das hierfür vorgesehene Speichergerät übermittelt werden, ohne dass Bilder nach außen dringen oder manipuliert werden.

Daten-Management:
Auto-Negotiation bei Geschwindigkeits- und Duplexmodi
801.2x Flow Control
Verwaltung dynamischer MAC-Adressen
IEEE802.1Q-basiertes VLAN
Auto Voice VLAN
Auto Video VLAN (ausgewählte Modelle)
VLAN-Routing (ausgewählte Modelle)
QoS basiert auf WRR und/oder strikter Priorität
Port-basierte und IEEE801.2p-basierte QoS
TCP/UDP-basierte QoS
DiffServ
IPv4- und IPv6-basierte QoS
DSCP-Unterstützung
Rate Limiting (nur ausgehend)
Link Aggregation und LACP

Sicherheit:
MAC-Sperrung
MAC-Sperrung nach MAC-Anzahl
IEEE802.1x-Portauthentifizierung
Dynamische VLAN-Zuweisung
Gast-VLAN
TACACS+
3 HTTPS/SSL-Versionen (außer FS526T/FS728TLP)
TLS-Sitzung (außer FS526T/FS728TLP)
Vertrauenswürdige MAC
IPv4, L4-basierte Zugriffsteuerungsliste
IPv6-basierte Zugriffssteuerungsliste (außer Fast-Ethernet-Modelle)

Multicast-Effizienz:
IGMP Snooping, v1, v2 und v3
IGMP Snooping Querier (außer FS750T2)
Blockierung von unbekanntem Multicast-Datenverkehr (außer FS750T2)
MLD Snooping

Spanning Tree, Routing und Stacking:
IEEE802.1D, IEEE802.1w RSTP und MSTP
Option zur Aktivierung/Deaktivierung von BPDU-Überflutung bei deaktiviertem STP
Statisches Routing mit 32 statischen Routen (ausgewählte Modelle)
Größe der gehosteten ARP-Tabelle beträgt 1.024 (ausgewählte Modelle)

Zuverlässigkeit, Leistung und Fehlerbehebung:
Port-Spiegelung bei ein- und ausgehendem Datenverkehr
Jumbo-Frame-Support
Broadcast-Sturmkontrolle (außer FS750T2)
Kabeldiagnose
Loop-Erkennung
DoS-Verhinderung
IEEE802.1ab LLDP
LLDP-MED
Zwei Images
SNTP
Option zur Aktivierung/Deaktivierung der EAPOL-Überflutung bei deaktiviertem 802.1x
Geschützte Ports
DNS-Client (außer FS526T/FS728TLP/FS750T2)
DHCP-Clients
DHCP Snooping (außer FS526T/FS728TLP/FS750T2)
Ping und Traceroute-Client (außer FS526T/FS728TLP/FS750T2)
Kompatibel zu Energy Efficient Ethernet (IEEE802.3az) (ausgewählte Modelle)
Energieersparnis durch Erkennung kurzer Kabel (nur GS752TXS) und automatischem Herunterfahren bei Ports im Leerlaufmodus

Switch-Verwaltung:
Web-basierte Verwaltung
Smart Control Center-Software zur Verwaltung mehrerer Switches
IP-Zugriffsliste
IPv6-Verwaltung
Konfigurierbares Verwaltungs-VLAN
SNMP v1/v2c und v3
Standard-MIBs (RFC1213, RFC1643 und RFC1493)
RMON-Gruppe 1, 2, 3, 9 (außer FS750T2)
Firmware-Upgrade über Smart Control Center (TFTP)
Firmware-Download (an Switch) und -Upload (auf Server) über TFTP/HTTP (außer FS750T2)
Konfigurations- und Image-Upload (auf PC) über HTTP
Konfigurations-Download (an Switch) über TFTP/HTTP (außer FS750T2) und -Upload (auf Server)
Speicher- und FLASH-Protokoll (außer FS750T2)
Syslog (Server) (außer FS750T2)
Schutz des Systemkennworts

Video

Datenblatt
Datenblatt für Netgear ProSafe GS728TP Gigabit Smart Managed Switch 28 Ports PoE+ 190W - Switch

Abmessungen/Allgemeine Daten:
Hersteller-Nr.: GS728TP-200EUS
Marke: Netgear
Maße (hxbxt): 44 x 440 x 257 mm
Gewicht: 3,73 kg
Eingang: Eingang 100-240 V AC, 50-60 Hz
max. Verbrauch: 264 W
Lautstärkepegel bei 25C: 31,8 dBA
Betriebstemperatur: 0° bis 50° C
MTBF: 345.901,2 Stunden

Produkteigenschaften:
Gesamtes PoE-Leistungsbudget: 192 W
max. MAC-Einträge: 8000
unterstützte Anzahl VLAN: 256
VLAN-Routing
Dynamische VLAN-Zuweisung
MLD Snooping
Statische Route: 32
ARP-Hosttabelle: 1.024 im Switch-Modus, ca. 100 im Routermodus
EEE
2 Lüfter

Anschlüsse/Datenübertragung:
24 Gigabit-Ports
4 SFP-Ports
8 PoE+ (802.3at)

Downloads

Kundenmeinungen

Derzeit gibt es keine Kundenmeinungen.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

  • EAN: 0606449037883
Auf Lager
  • EAN: 0606449069983
  • Gewicht: 1
Auf Lager
  • EAN: 0606449025187
  • Gewicht: 1
Auf Lager
  • EAN: 0606449110142
  • Gewicht: 3
Auf Lager
  • EAN: 0606449103403
  • Gewicht: 1
Auf Lager
  • EAN: 0606449110005
  • Gewicht: 5
Auf Lager