Telekom SmartHome - Rauchmelderpflicht

Rauchmelderpflicht - eine Notwendigkeit, die Leben rettet

Nicht jede Pflicht ist unangenehm – es gibt auch Pflichten, die sind voll und ganz positiv. Die Rauchmelderpflicht ist eine von ihnen. Mittlerweile sind Rauchmelder in fast allen Bundesländern Pflicht oder geplant: Nur Sachsen sieht derzeit keine Rauchmelderpflicht vor und plant auch keinen Gesetzesentwurf. Berlin und Brandenburg hinken zeitlich ein wenig hinterher. Eine Rauchmelderpflicht gibt es derzeit noch nicht, ist aber in Planung (Stand August 2014).

Dabei machen Rauchwarnmelder Ihr Leben mit wenigen Handgriffen sorgenfreier – und das für wenig Geld.

 

Eine gute Entwicklung in Sachen Brandschutz

Die Länder haben auf bedenkliche Zahlen reagiert. 200.000 Wohnungsbrände gibt es in Deutschland pro Jahr. Der Schaden: eine Milliarde Euro. 500 Menschen sterben – mehr als 70 % der Brandopfer dabei nachts im Schlaf. Wussten Sie, dass im Schlaf der Geruchssinn aussetzt? Dabei kann der laute Alarm des Rauchmelders Sie auch im Schlaf rechtzeitig warnen und Schlimmeres verhindern.

Feuerwehren und Verbände fordern daher schon lange eine bundesweite Rauchmelderpflicht. Die Opferzahlen dürften in Zukunft in ganz Deutschland stark sinken. Denn dort, wo Rauchmelder schon länger eingesetzt werden, tun sie es jetzt schon: Die Statistiken sprechen eine eindeutige Sprache: In den Bundesländern mit Rauchmelderpflicht sank die Zahl der Opfer bereits um 29 %. In den USA oder Schweden, Ländern mit flächendeckender Rauchmelderpflicht, sank die Opferzahl sogar um 50 %.

 

 

Wo werden Rauchmelder installiert?Wo werden Rauchmelder installiert?

Die Grundregel ist überall die gleiche, die Pflicht gilt für Schlafräume und Fluchtwege: Mindestens je ein Rauchmelder ist vorgesehen für Kinderzimmer, Schlafzimmer und Flure. Die Pflicht zur Installation von Rauchmeldern gilt in allen Häusern, Wohnungen, sogar in bewohnten Containern, Hütten oder Gartenlauben.

Denken Sie daran! Ohne Rauchmelder können die Versicherungen die Leistungen kürzen - und Nicht-Wissen schützt nicht vor Schaden.

Allerdings gibt es von Bundesland zu Bundesland unterschiedliche Übergangsregeln für die Installation. Während Rauchwarnmelder in Hamburg oder Schleswig-Holstein schon seit Jahren installiert sein müssen, können sich Wohnungsbesitzer in Nordrhein-Westfalen bis 2017 mit dem Nachrüsten Zeit lassen.

 

 

Funk-Rauchmelder warnen Sie auch bei AbwesenheitFunk-Rauchmelder warnen Sie auch bei Abwesenheit

Nicht einmal 10 % der Bürger haben laut GfK-Umfrage einen intelligenten Funk-Rauchmelder in ihrem Zuhause. In einem Smart Home, ausgestattet mit einem derartigen Gerät, genießen Sie immer ein sicheres Gefühl – auch wenn Sie einmal nicht zu Hause sind. Sobald Rauch in Ihrer Wohnung auftritt, schlägt Ihr vernetzter Rauchmelder Alarm, Sie werden per Push-Meldung informiert, können eingreifen – und so Schlimmeres verhindern.

Ein vernetzter, intelligenter Rauchmelder – einzeln oder in Kombination mit weiteren Rauchmeldern – kann Sie außerdem rechtzeitig über Rauch in anderen Zimmern oder Etagen informieren. Eine App teilt Ihnen außerdem mit, ob Fenster und Türen geschlossen sind – im Zusammenhang mit der Brandbekämpfung eine wichtige Information.

Funk-Rauchmelder
Weitaus mehr als ein Standard-Rauchmelder ist ein Funk-Rauchmelder. Er alarmiert Sie nicht nur zuverlässig und früh über mögliche Brandherde in der Wohnung – dabei erzeugt er ein akustisches Signal und LED Lichter-blinken. Außerdem, und das ist das Besondere, informiert er Sie per Push-Alarm auf Ihr Smartphone, wenn er Rauch in Ihrem Haus erkennt. So können Sie wirklich entspannen, egal wo Sie sind. Keine Nachrichten sind in diesem Fall gute Nachrichten!

 

 

Wer ist verantwortlich für die Installation und Wartung und wer zahlt dafür?Wer ist verantwortlich für die Installation und Wartung und wer zahlt dafür?

Zuständig für den Einbau der Rauchmelder ist in der Regel der Eigentümer der Wohnung. Nur Mecklenburg-Vorpommern schert hier aus. Im Bundesland an der Ostsee ist der „Besitzer“ für die Installation verantwortlich. Im Fall einer Mietwohnung ist das allerdings der Mieter! Und zwar ab dem Moment, in dem ihm der Schlüssel übergeben wird. Er ist in Mecklenburg-Vorpommern sowohl für Kauf und Installation des Rauchmelders als auch für dessen Wartung und ständige Betriebsbereitschaft zuständig. Dafür darf er den Rauchmelder beim Umzug mitnehmen.

In allen anderen Bundesländern ist der Eigentümer verantwortlich – auch für die jährliche Überprüfung der Rauchmelder. Die Installationskosten darf er dabei auf den Mieter in Form einer Mieterhöhung umlegen – schließlich wird die Sicherheit der Wohnung gesteigert. Die Wartungskosten darf der Vermieter ebenfalls umlegen, jedoch auf die Nebenkosten (Betriebskosten), die er jährlich abrechnet. Allerdings kann der Vermieter die Wartung der Rauchmelder auch dem Mieter übertragen, ganz einfach per Mietvertrag.

 

 

Welche Anforderungen gibt es?

Für Rauchmelder gelten folgende gesetzlichen Mindestanforderungen:

- Der Alarmton muss mindestens 85 dB(A) betragen.
- Das Gerät muss Sie mindestens 30 Tage, bevor die Batterie ausgetauscht werden muss, per Signal warnen. Das Signal ist wiederkehrend
- Der Melder muss einen Testknopf zur Funktionsüberprüfung haben
- Der Rauch muss von allen Seiten gleich gut in die Rauchmesskammer eindringen können

Diese Mindestanforderungen sind in der DIN-Norm EN 14604 f festgehalten.

 

Raucher können beruhigt sein?

Moderne Melder reagieren nicht auf Zigarettenqualm – es sei denn, Sie halten die Zigarette direkt unter das Gerät. Rauchmelder sind so zu installieren, dass sie vom Rauch ungehindert erreicht werden können, damit der Brand frühzeitig erkannt wird. Hauptursache für Brände sind tatsächlich Haushaltsgeräte. Diese werden zu Gefahrenquellen, wenn sie versehentlich nicht ausgeschaltet werden.

Binden Sie sie deshalb am besten in Ihr Smart Home Netzwerk ein. So schalten sich die Geräte ab, wenn Sie das Haus verlassen. Und Ihr Rauchmelder muss gar nicht erst aktiv werden.

 

Telekom SmartHome Rauchmelder - (HomeMatic - eQ-3)

Telekom SmartHome Rauchmelder - ZigBee (Bitron Home)

 

 


Telekom Qivicon: Intelligentes Zuhause für Einsteiger 

Telekom SmartHome Shop von cw-mobile.de aufrufen




Telekom SmartHome Markenshop Telekom SmartHome Themenseiten Telekom SmartHome Service
Alle Geräte Telekom SmartHome Übersicht
Kompatible Geräte
Geräte für Ihre Sicherheit Mehr Sicherheit
Häufig gestellte Fragen
Geräte zum Energiesparen Energie sparen Hilfevideos
Geräte für Ihren Komfort Mehr Komfort
 
Telekom SmartHome App Einbruchschutz Service für Bauvorhaben
Telekom SmartHome Home Base Brandschutz Bauherrenberatung


 Telekom SmartHome Markenshop:     Telekom SmartHome Startseite     Was ist SmartHome?     Wie funktioniert SmartHome?     SmartHome App     Kontakt     FAQ     Sitemap