RWE Smarthome - Lichterketten-Spezial

RWE Smarthome - Lichterketten-Spezial

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt...

Lichterketten stehen hoch im Kurs – in der Weihnachtszeit, aber auch in den Wochen davor und danach, werden sie als dekoratives Beiwerk gern genutzt. Der Lichterketten-Markt hat mittlerweile einiges zu bieten, so dass die Entscheidung häufig nicht leicht fällt. Ob weißes, gelbes oder farbiges Licht, ob einfache Glühlampen oder LEDs, ob blinkend oder nicht – vieles ist und bleibt Geschmackssache. Einige Punkte sollten Sie dennoch bei Kauf und Einsatz von Lichterketten unbedingt berücksichtigen.


Lichterketten – darauf sollten Sie achten

Lichterketten aus dem Vorjahr: Prüfen Sie Lichterketten vor dem Einsatz. Gerade ältere Lichterketten stellen eine potenzielle Gefahr für Brände, Kurzschlüsse oder Stromschläge dar. Alle Lampen und Kabel sowie der Stecker oder der Transformator sollten intakt sein. Defekte Lämpchen sollten Sie sofort austauschen. Sind Beschädigungen vorhanden, sollte die Lichterkette entsorgt werden.

Neue Lichterketten: Verbraucherschützer und Prüfinstitute weisen immer wieder darauf hin, dass vor allem im Internet oft gefälschte Ware zu besonders günstigen Preisen angeboten wird. Hier gilt: Achten Sie auf das GS-Prüfzeichen für „Geprüfte Sicherheit“ immer in Kombination mit dem Namen des Prüfinstituts. Auch Angaben zur Leistung (in Watt), zum Zweck (innen oder außen) und zur Entsorgung sollten sich auf der Verpackung befinden. Diese Mindestangaben sind für den deutschen Markt übrigens verpflichtend. Beigelegte Anleitungen sollten in deutscher Sprache sein. Achten Sie zusätzlich auf gute Verarbeitung und einen angemessenen Preis. Lichterketten für den Außenbereich tragen zusätzlich das IP44-Zeichen.


Lichterketten – herkömmliche Glühlämpchen oder LEDs?

Unsere Empfehlung lautet eindeutig: Setzen Sie bei neuen Lichterketten auf LEDs. Diese sind langlebiger und verbrauchen viel weniger Strom. Das Online-Portal CHIP kam in einem Verbrauchsvergleich zwischen einer herkömmlichen 120er Lichterkette und einer 120er LED-Lichterkette auf folgende Ergebnisse: Die herkömmliche Kette verbrauchte im Betrieb ca. 20 Watt, die LED-Kette lediglich 4 Watt. Der Clou: Im Außenbereich war die LED-Lichterkette sogar noch sparsamer.
Auch in punkto Sicherheit liegen Sie mit einer LED-Lichterkette richtig: Mit gefährlichen Stromschlägen ist hier nämlich nicht zu rechnen, da im Regelfall ein Transformator die Stromspannung von 230 auf 12 – 24 Volt reduziert.

Unser Tipp: Machen Sie Ihren Weihnachtsbaum in diesem Jahr intelligent. Steuern Sie die Weihnachtsbaum-Lichterketten einfach über einen RWE SmartHome Zwischenstecker zeitlich ganz nach Ihrem Bedarf und wenn Sie mögen, sogar von unterwegs: zum Beispiel für das Christkind, während Sie noch in der Kirche sitzen :)

 

RWE SmartHome für Ihr sicheres Zuhause:

 RWE SmartHome Zwischenstecker innen PSS  RWE SmartHome Zwischenstecker aussen PSS RWE SmartHome Fernbedienung 
 RWE SmartHome Zwischenstecker innen PSS  RWE SmartHome Zwischenstecker aussen PSS RWE SmartHome Fernbedienung
Der schlaue Zwischenstecker integriert elektrische Geräte in Ihre Haussteuerung. Für mehr Komfort und Sicherheit. zum Produkt Der Zwischenstecker für draußen schaltet elektrische Geräte, Lampen oder Lichterketten ganz nach Ihrem Bedarf. zum Produkt  Haussteuerung, bequem per Knopfdruck: Steuern Sie Ihre SmartHome-Geräte aus bis zu 100 m Entfernung. zum Produkt

 

Weitere Informationen über RWE Smarthome

 

RWE Smarthome- Cashback 2015     |     Alle RWE SmartHome Produkte